Veranstaltungen

Benefizabend
am 19. August 2022


Noch ‚n Gedicht“-
der große Heinz-Erhardt-Abend
mit
Hans-Joachim Heist

Die Hospizstiftung GG veranstaltet am 19. August 2022 im Groß-Gerauer Schloss Dornberg einen Benefizabend, an dem Hans-Joachim Heist zu Gunsten der Hospizstiftung GG als Heinz Erhardt auftreten wird.

Ich verspreche Ihnen, dass die Lachmuskeln sehr strapaziert werden!

Hans-Joachim Heist alias Gernot Hassknecht aus der heute-show


Freitag, 19.08.2022 um 20 Uhr

Schloss Dornberg, Hauptstraße 1, 64521 Groß-Gerau

Eintritt: 18 Euro (VVK, zzgl. Gebühren) bzw. 25 Euro (AK)


Karten für den Benefizabend gibt es ab sofort zum vergünstigten Vorverkaufspreis von 18 Euro (zuzgl. Gebühren) online beim Ticketportal Reservix oder an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen (u.a. an der Infothek der Kreisverwaltung GG)

sowie telefonisch bei der Reservix-Ticket-Hotline unter 01806 – 700733 (0,20 € inkl. MwSt. pro Anruf aus allen Netzen).

Alle Einnahmen der Veranstaltung kommen der Errichtung eines stationären Hospizes für den Landkreis Groß-Gerau zugute.

Die Veranstaltung wird unterstützt durch:

Die Vorsitzende des Stiftungsvorstandes, Petra Boulannouar, kam vorab mit dem renommierten Schauspieler, Komiker und Regisseur ins Gespräch:

Guten Morgen Herr Heist, wie geht es Ihnen?

Danke der Nachfrage, persönlich geht es mir gut! Wenn ich mir aber die Entwicklung in der Ukraine anschaue, bin ich entsetzt und sehr betroffen.


Sie sind ein bekannter Schauspieler, der viele Rollen auf den verschiedensten Bühnen sowie im Fernsehen gespielt hat. Sie haben ein hohes komödiantisches Talent. Das konnte man u.a. in Ihren Parodien auf Heinz Rühmann oder auch Heinz Ehrhardt feststellen. Aber so richtig prominent geworden sind Sie mit der Figur des Gernot Hassknecht in der heute-show. Ist das Ihre Lieblingsrolle? Gibt es das bei einem Schauspieler?

Gernot Hassknecht ist natürlich eine meiner Lieblingsrollen, sie hat mich bundesweit populär gemacht. In die Rolle von Heinz Erhardt schlüpfe ich allerdings schon wesentlich länger, und von meinem Charakter her bin ich eher ein Heinz Erhardt Typ mit Schalk im Nacken.


Welche Ihrer vielen Rollen hat Sie am meisten gefordert?

Das war eindeutig die Rolle des Kontrabassisten in dem Ein Personen Stück von Patrick Süskind „Der Kontrabass“


Sie sind außerdem politisch engagiert und waren lange Stadtverordneter in Pfungstadt. Seit der letzten Kommunalwahl 2021 sind Sie sogar Magistratsmitglied / ehrenamtlicher Stadtrat in Pfungstadt. Was motiviert Sie dazu, sich kommunalpolitisch zu engagieren?

Ich bin der Meinung, immer nur meckern hilft nicht und ich habe festgestellt, dass man in der Kommunalpolitik noch etwas bewegen kann. Hier kann man auch die Grundlagen der Demokratie direkt erleben und feststellen, dass in einer freiheitlichen Gesellschaft nichts ohne Kompromisse geht.


Auch das Thema Hospiz liegt Ihnen am Herzen. Für die Hospizstiftung Pfungstadt engagieren Sie sich seit langem, machen Werbung und Benefizveranstaltungen für den Verein. Wie gehen Sie mit dem Thema Tod und Sterben um?

Dieses Thema habe ich immer weit von mir geschoben bis im Dezember 2019 mein Zwillingsbruder an Krebs gestorben ist. In dieser Situation wurde mir deutlich, dass das Leben endlich ist und wir uns alle früher oder später mit diesem Thema beschäftigen müssen!


Unser Projekt ist es, im Kreis Groß-Gerau ein stationäres Hospiz zu bauen und wir freuen uns riesig, dass Sie auch uns unterstützen!
Sie werden am 19. August 2022 nach Groß-Gerau zu einer tollen Veranstaltung kommen, für die Sie Ihre Gage spenden. Es wird ein „Heinz Ehrhardt-Abend“ werden. Das ist ganz wunderbar! Was können die Zuschauer an diesem Abend erwarten?

Das Publikum wird einen heiteren und sehr humorvollen Abend erleben. Ich verspreche Ihnen, dass die Lachmuskeln sehr strapaziert werden. Wir werden zusammen einen wunderbaren Abend haben!


Ich bedanke mich für das Gespräch!

02. März 2022
Hans-Joachim Heist und Petra Boulannouar